Im Zentrum der Kunst- und Kulturstadt Wien

Das Stadtzentrum ist aufgrund der hervorragenden, zentrumsnahen Lage des Designhotels „Der Wilhelmshof“ in 20 Minuten zu Fuß erreichbar oder nur drei Stationen mit der U-Bahn entfernt.

Der Stephansdom im Herzen von Wien

Der Stephansdom markiert das Zentrum Wiens. Hier tummeln sich stets Wiener, Touristen, Geschäftstreibende und Straßenkünstler. Weite Teile der Wiener Innenstadt sind Fußgängerzone und laden zum Schlendern und Shoppen ein. Zahlreiche Geschäfte bieten luxuriöse Waren und Mode, Kulinarik vom Feinsten, Antiquitäten, Kurioses und vieles mehr. Den Stephansplatz erreichen Sie schnell mit der U-Bahn-Linie U1.

Die Wiener Ringstraße – Prachtbauten und Monumente

Die Bauten entlang der Ringstraße sind geprägt vom sogenannten Ringstraßenstil, einer Ausprägung des Historismus. Die Fahrt führt Sie vorbei an Bauten wie der Votivkirche, der Wiener Universität, dem Parlament, dem Rathaus, dem Volkstheater, der Hofburg und dem Heldenplatz, dem Naturhistorischen und dem Kunsthistorischen Museum sowie dem dahinter liegenden Museumsquartier und der Wiener Staatsoper.

Einkaufen im Zentrum

Der Graben ist eine der berühmtesten und prächtigsten Straßen in der Wiener Innenstadt. Es verwundert wohl nicht, dass der Graben bereits zu Zeiten der Monarchie auf Grund der Nähe zur Hofburg eine der exklusivsten Einkaufsstraßen Wiens war. Neben dem Graben ist die elegante Kärntner Straße ebenfalls einen Besuch wert.

Wiener Kaffeehäuser

Wer sich in Wiens bekanntesten, traditionsreichen Kaffeehäusern und Lokalen niederlassen möchte, um Wiener Köstlichkeiten zu kosten und neue Kräfte zu sammeln, hat in der Innenstadt reichlich Auswahl.

Das geschichtsträchtige Café Hawelka ist eines der letzten großen Literaten- und Künstlerkaffeehäuser, in dem große österreichische Persönlichkeiten wie André Heller, Helmut Qualtinger, H. C. Artmann, Alfred Hrdlicka, Maximilian Schell und Ernst Fuchs ein- und ausgingen und es teilweise auch heute noch tun. Der österreichische Musiker Georg Danzer hat dem Café Hawelka sogar ein Lied gewidmet.
Die Traditionskonditorei K.u.K Hofzuckerbäckerei Demel kann stolz auf eine jahrhundertelange Geschichte zurückblicken. Sogar Kaiser Franz Josef und seine Gattin Kaiserin Elisabeth (besser bekannt als Sissi) ließen sich die Köstlichkeiten in die Hofburg liefern. Das Angebot an traditionellen Torten und weltweit bekannten Wiener Leckereien können auch Sie sich im glanzvollen Rokoko-Salon schmecken lassen.

Wiener Hofburg

Die Wiener Hofburg war bis 1918 Residenz der Habsburger in Wien, seit 1945 ist sie der Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten. Wien ist in aller Welt für seine prächtigen Pferde, die schneeweißen Lipizzanerhengste in der spanischen Hofreitschule, bekannt und berühmt. In der prachtvollen Winterreitschule in der Wiener Hofburg wird die klassische Reitkunst der „Hohen Schule“ seit über 400 Jahren unverändert gepflegt.

Die Wiener Ringstraße befindet sich dort, wo sich einst die Stadtmauer rund um die historische Stadt zog. Dazwischen finden sich zahlreiche Parks und Gärten wie der Sigmund-Freud-Park, Rathauspark, Volksgarten, Burggarten oder Stadtpark. Idealerweise starten Sie die Rundfahrt am Schottentor, das Sie vom Wiener Designhotel „Der Wilhelmshof“ mit der U-Bahn-Linie U2 rasch erreichen. Wer sich einen Überblick verschaffen will, dem bieten die Straßenbahnlinien am Wiener Ring die einmalige Gelegenheit, eine Fahrt rund um die Innenstadt mit ihren zahlreichen Prachtbauten und Monumenten zu machen.

Der Wilhelmshof Blog – von uns, für Sie!

Aktuelle Infos über Wien und den Wilhelmshof, Veranstaltungen, Insidertipps und mehr…

Zum Blog

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Sie haben Fragen zu Ihrem Aufenthalt, benötigen Hilfe bei der Reservierung oder sind an Tipps zu Ihrer Anreise interessiert? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Anschrift

Der Wilhelmshof
Kleine Stadtgutgasse 4
A-1020 Wien

Tel.: +43 (0) 1 / 214 55 21-0
Fax: +43 (0) 1 / 214 55 21-33



Bewerten Sie uns

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck